Seit mehr als 25 Jahren
betreuen wir Immobilien -
kompetent, professionell
und seriös.
Ihr zuverlässiger Partner mit Erfahrung und
Know-how.

Mietrecht: Ausgezogenem Mieter muss keine Frist zur Reparatur gesetzt werden 

 

Werden in einer Mietwohnung Sachen beschädigt, die zur Wohnung gehören, so kann der Vermieter direkt Schadenersatz fordern, wenn der Mieter nicht mehr in den vier Wänden wohnt. Der Mieter könne keine Frist verlangen, die ihm Gelegenheit gäbe, den Schaden selbst zu beheben. (Hier ging es insbesondere um Schimmel, weil der Mieter nicht ausreichend gelüftet und geheizt hatte sowie um verkalkte Armaturen und zerkratzte Heizkörper.) Ist der Mieter ausgezogen, so kann sofort Schadenersatz gefordert werden. (Anders als bei Schönheitsreparaturen, die beim Auszug nicht oder nicht ordentlich gemacht worden sind. Dafür müsste ein Vermieter zunächst Nachbesserung verlangen und eine Frist setzen, bevor er Ersatz durchsetzen kann.) (BGH, VIII ZR 157/17)

Quelle: IVD West/Redaktionsbüro Wolfgang Büse

 

Impressum | Datenschutzerklärung
 

Hausverwaltung Matthias Heitmann - Fischertal 84 - 42287 Wuppertal
Telefon 02 02 - 25 52 20 - Telefax: 02 02 - 25 52 222 - info@mh-verwaltung.de - www.mh-verwaltung.de